Farbberater/in

Die Aufgaben des Farbberaters beinhalten die Farbanalyse mithilfe von Farbtüchern und Bicolorbrille und gehen über die komplexe Einzelberatung bis hin zur Gruppenberatung für Mitarbeiter und Angestellten von kleineren, mittleren und größeren Unternehmen, so z.B. Versicherungen und anderen Firmen, in denen perfektes und gepflegtes Aussehen zum Präsentationsbild gehören.
Mode und gutes Aussehen spielen heutzutage eine immer größer werdende Rolle. Daher ist der Beruf des Farbberaters ein wachsendes Feld, denn:

Der Erste Eindruck zählt !

Der Farbberater sollte daher ein großes Interesse an Mode, Kreativität und Gestaltung, Farben und Farbkombinationen haben. Freundlichkeit und die Fähigkeit, eigenverantwortlich zu arbeiten sind ebenso wichtig.

Lehrplan
Klassische Farblehre, Grundregeln der Farbberatung
Farbanalyse: Haut, Augen, Haare
Farbtypen: Frühling & Herbst/Sommer&Winter
Farbberatung für Damen und Herren
Farbberatung für Berufgruppen
Der individuelle Farbtyp und Mischtypen
Ganzheitliche Farbberatung
Tipps für die Make-Up-Gestaltung
Die Beratung in der Praxis
Beruf Farbberater – Wege und Möglichkeiten

Qualität und Service
Die Ausbildungszeit beträgt 2 Tage
Kursgebühr EUR 250,-

Die Schüler arbeiten gegenseitig und an Modellen
Die Ausbildung zum Farbberater schließt mit dem Teilnehmerzertifikat der LKF ab.